Schulsozialarbeit

Nach mehreren sehr gelungenen Workshops und einer Reihe von Einzelberatungen im Schuljahr 2019/20 steht uns seit Beginn des Schuljahres 2020/21 jede Woche für zwei Stunden Frau Doris Fleischer-Wiesgrill als Schulsozialarbeiterin zur Verfügung.

MYWAY=Schulsozialarbeit wird vom NÖ Hilfswerk direkt an der Schule durchgeführt und von unserer Schulgemeinde Kautzen-Gastern bezahlt. Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Kautzen können in diesen beiden Stunden vertraulich, einzeln oder mit einer Freundin/einem Freund oder auch im Klassenverband über alles mit der Sozialarbeiterin sprechen, was ihnen wichtig ist: schulisches, persönliches Befinden, Freundschaft, Freizeit, Familiäres, Ängste, Konflikte usw. 

 

Schulsozialarbeit in der NÖMS Kautzen

Die Schulsozialarbeit, die einmal wöchentlich für zwei bis drei Stunden in der NMS Kautzen stattfindet und von der Schulgemeinde finanziert wird, wurde von der Raiffeisenbank mit € 1000,- für das Schuljahr 2020/21 unterstützt. Schulleiterin Helga Popp und Bürgermeister Manfred Wühl bedanken sich im Namen der Kollegenschaft und vor allem im Namen der Schülerinnen und Schüler für diese großzügige Hilfe. Die Schulsozialarbeiterin Doris Fleischer-Wiesgrill kann von den Jugendlichen bei schulischen, aber vor allen Dingen bei zwischenmenschlichen Problemen kontaktiert werden. Gerade in der schwierigen Zeit der Coronapandemie ist sie für manche Kinder eine wertvolle Ansprechpartnerin.